// Aktuelles des KjG Zeltlagers Tauberbischofsheim

17.05.2018, 09:14
Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Ganz im Zeichen der Spielepädagogik, Kindermitbestimmung, Kreativität und neuen Ideen tagte das Zeltlagerteam der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) St. Martin Tauberbischofsheim ein Wochenende lang - vom 04. bis zum 06. Mai im Tagungshaus Sternenhof in Gemünden. Anlass für das Wochenende war die Planung des großen Sommerzeltlagers, welches die KjG St. Martin traditionell seit über 55 Jahren jeden Sommer anbietet. Das Zeltlager ist für 8-14 -Jährige und findet vom 06. bis zum 17. August 2018 statt.
Das bereits im Vorfeld geschulte Team verteilte die anstehenden Aufgaben unter sich und optimierte bewährte Programmpunkte.  Bei der Planung des Zeltlagers lag das Hauptaugenmerk vor allem auf der Kindermitbestimmung, einer der Grundlagen der KjG. Zu diesem Zweck wurden die im Vorjahr genannten Programmwünsche der Kinder in den Ablauf eingeplant und es wurde auch wieder Freiraum gelassen, um neue Ideen der Teilnehmer umzusetzen. Neue Spielideen, Abendshows, Ausflüge und vor allem eine Menge Kreativität und Fantasie der Gruppenleiter flossen in den diesjährigen Roten Faden ein, der aber noch bis zum Infonachmittag geheim bleiben soll. Außerdem kam Maxi Scheuermann, die Jugendreferentin des Dekanats Tauberbischofsheim vorbei, welche die Gruppenleiter in einem mehrstündigen Vortrag zum Thema „Spielepädagogik“ schulte.

Und jetzt die gute Neuigkeit: es sind noch Plätze frei! Für interessierte, aber noch unentschlossene Kinder veranstaltet die KjG St. Martin am 02. Juni 2018 in ihrem Jugendraum (Schafweg 1) einen Zeltlagerschnuppertag, mit der Möglichkeit das Team und typische Zeltlagerspiele kennenzulernen. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern. 





23.03.2018, 20:43
Zeltlager 2018 - Lost in Space

Hallo liebe Zeltlagerfans,

habt ihr schon unsere Flyer und Plakate entdeckt? Das Thema des diesjährigen Lagers steht nämlich fest! Begleitet uns auf unserer galaktischen Mission: Lost in Space. Am 06. August werden wir uns alle zusammen auf den Weg in einen Sommerurlaub der besonderen Art machen. Wir werden 12 Tage voller Spiel, Spaß und Spannung auf dem Jugendzeltplatz bei Forchheim in Oberfranken verbringen.

Unter dem Punkt „Zeltlager 2018“ könnt ihr euch unseren Flyer sowie weitere Informationen ansehen und unter dem Punkt „Formulare“ findet ihr das Anmeldeformular.

Wenn ihr die nächsten Wochen die Augen offenhaltet findet ihr sicherlich auch Plakate oder Flyer von uns smiley. Letztere dürft ihr gerne euren Freunden mitbringen, je mehr von euch mitkommen, desto mehr Spaß werden wir haben!





11.08.2017, 14:20
Liebe Eltern und Interessierten, unsere Busse sind pünktlich um 14.00Uhr losgekommen. Wenn alles so glatt läuft wie beim Aufräumen, dann sollten die Busse gegen 16.30Uhr da sein. Wenn die Busse im Stau stehen oder längere Verspätungen durch den Verkehr anstehen werden wir Sie hier noch einmal informieren. Das Lager dieses Jahr ist heute mit dem Schlachtruf zuende gegangen (Siehe Bild). Das Lager dieses Jahr war ein voller Erfolg. Schade nur, dass es gestern Abend noch regnen musste wie aus Eimern und wir somit bei der Ankunft nocheinmal alle Zelte aufbauen müssen und trocknen lassen. Aber von sowas lassen wir uns doch nicht unterkriegen! Abschlussessen -/feuer fanden natürlich trotzdem statt. Und was wäre das Lager ohne die Süßigkeitenplatte. Bald sehen Sie ihre Kinder wieder. Viele Grüße von denen die zum Abbau, da geblieben sind.


09.08.2017, 22:40
Liebe Daheimgebliebene,

Gestern mussten wir eine halbe Stunde früher aufstehen als gewöhnlich. Der Grund war unser Ausflug nach Kronach. Mit Bussen wurden wir zur Festung Rosenberg gebracht, wo uns drei unterschiedliche Führungen erwarteten. Die jüngsten hatten eine Führung unter dem Motto „Küche, Duft und Heimlichkeiten und die Ältesten bekamen die „Kasamatten Führung“
Nach den von allen gut angenommenen  Führungen haben sich die Gruppen wieder getroffen und wir sind zusammen den Berg hinuntergelaufen nach Kronach. Dort erwartete uns unsere Küche und brachte uns Käsespätzle mit Gurkensalat. Nach einer ausführlichen Pause, gin es dann weiter in die Innenstadt, wo die Kinder genügend Zeit hatten um ihre Süßigkeitenvorräte wieder aufzufüllen und sich Souveniere mitzunehmen. Zusammen mit den Neuanschaffungen ging es dann zurück zum Zeltplatz auf dem die Küche schon auf unser Eintreffen gewartet hat. Nach dem Abendessen trafen sich alle Kinder und Gruppenleiter am Lagerfeuer und es wurden die beliebtesten Lieder des diesjährigen Zeltlagers gesungen. Diese wurden bereits einige Tage vorher von den Kindern gewählt. Zum Abschluss gab es wieder den Schlachtruf, der in den letzten Tagen von den Kindern unabsichtlich leicht verändert wurde.

Heute ließen wir alle eine halbe Stunde länger schlafen da viele nochmals neue Kraft für die letzten beiden Tage benötigten und wir es entspannt angehen lassen wollten. Nach dem Frühstück wurde über das Abschlussessen morgen Abend abgestimmt und die Wahl viel auf Riesencordonbleu. Dann gingen wir mit allen ins Schwimmbad, auf dessen Wiesen wir dann Nachmittags Aks anboten wie Volleyball, Knüpfen und vieles mehr. Gegen Nachmittag halfen die Jungs dann den Hilfsgruppenleitern schon einmal alle Vorzelte abzubauen, da wir morgen direkt beginnen mit Zelte schmeißen, Böden und Heringe und putzen, aufräumen und packen. Nach dem Abendessen gab es noch die beliebte Abendshow Germany's Next Topmodel, bei der die Kinder nochmals ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten.


Morgen wird es vermutlich keinen Post von uns geben aber wir melden uns noch einmal mit den Informationen zu der Ankunft der Kinder in TBB.





















08.08.2017, 12:09
Montag 07.08.17

 
Heute mussten die angehenden Agenten wieder früher aufstehen, denn heute war ein besonderer Tag. Um sicherzugehen, dass alle auch wirklich wach sind wurde in Gruppen „Der Fuchs geht um gespielt“ bevor es zum Frühstück ging.  Zu Beginn des Zeltlagers hatten die Kinder die Möglichkeit über einige Programmpunkte selbst zu entschieden. Und heute Vormittag war es soweit. Die Gruppenleiter haben noch auf dem Zeltplatz das Dschungelspiel vorbereitet.
Falls sich jemand fragt was denn das für ein Spiel ist hier eine kurz Erklärung:
Die Agenten werden in Teams eingeteilt und müssen Leuchtsteine sammeln die in einem abgegrenzten Waldstück verteilt sind. Am Rand des Waldstücks befinden sich Gruppenleiter bei denen man sich zusätzliche Steine erspielen kann. Die gesammelten Leuchtsteine kann die Gruppe bei der Lagerleitung abgeben, aber nur wenn alle Agenten der Teams zusammen dort hingehen.
Soweit klingt das einfach, aber im Wald befinden sich noch einige Gruppenleiter die versuchen die Agenten zu fangen und ihnen die Steine abzunehmen. Aber gewiefte Agenten haben es geschafft selbst wenn sei gefangen wurden noch einige Steine vor den Fängern zu verstecken.
Gewonnen hat das Team, das am Ende die meisten Steine gesammelt hat.
Nach dem aufregenden Vormittag hatten die Kinder einige Zeit für sich bis nach dem Mittagessen erneut Besuch auf den Zeltplatz kam. Einige guckten nicht schlecht, als plötzlich ein Streifenwagen der Polizei Bayern auf unseren Platz fuhr. Natürlich hatte keiner etwas verbrochen, sondern wir hatten die „echten“ Agenten auf unseren Platz eingeladen. Die motivierten Polizisten brachten den Kindern ihren Beruf näher und erklärten ausführlich ihre Ausrüstung. Sie demonstrierten das Blaulicht und erzählten aus ihrer Berufserfahrung. Nach ihrem Vortrag beantworteten sie noch geduldig die vielen Fragen der Kinder und waren froh, ein so wissbegieriges Publikum zu haben.
Nachdem alle Fragen beantwortet waren musste die Polizei wieder gehen und die Jungagenten konnten sich mit Aks beschäftigen oder einfach die Freizeit bis zum Abendessen genießen.
Wie jeden Abend gab es eine warme Mahlzeit: Kaiserschmarrn und für die, die es nicht mögen eine leckere Grünkernsuppe
 
Nach dem Abendessen ging es mit dem Abendprogramm weiter. Wie seit Jahren Tradition, sollte Amor auf dem Zeltplatz seine Pfeile verschießen und beim Herzblatt konnten die Verliebten ihren Traumpartner finden. Es gibt natürlich nicht nur verliebte unter den Teamer, sondern auch für einige unserer jungen Agenten wurde der passende Partner gesucht.
Es wurde viel gelacht und Amors Pfeile fanden ein ums andere  Mal ihr Ziel.
Nach dem Abendprogramm gingen die jungen Agenten alle wieder in ihr eigenes Zelt um sich für den nächsten Tag auszuruhen. Den morgen wird der Platz erneut verlassen um die nahegelegene Festung anzuschauen.








Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58

 
Lagerfahne
KjG St. Martin
Zeitstrahl
Kontakt
Impressum
Lagerfeuer
Zelt
Facebook