// Aktuelles des KjG Zeltlagers Tauberbischofsheim

12.08.2018, 18:29

Liebe Daheimgebliebene,

die letzten Tage waren sehr ereignisreich. Wie schon erwähnt machten wir mit den Kindern eine 2-Tages-Erkundungstour. Immer drei Zelte bildeten zusammen eine Gruppe und jede Gruppe hatte ein anderes Quartier.

Für ihre Erkundungsreisen bekamen unsere Jungastronauten Lunchpakete und natürlich sorgte jeder Gruppenleiter dafür, dass es während der Wanderung genug zu trinken gab. Als die Kinder ankamen brachte die Küche ihnen ihre Isomatten, Schlafsäcke und Kulturbeutel, sowie als Abendessen einen riesigen Topf Chili con – beziehungsweise sin Carne.

Die zu erkundenden Orte waren eine Turnhalle, ein Pfadfinderheim und ein Gemeindesaal. Am nächsten Morgen brachte die Küche Frühstück und sammelte das Gepäck wieder ein.

Nachdem die Quartiere ausgekundschaftet waren und wieder in den Urzustand versetzt wurden, begann die Wanderung zurück zum Basislager. Gegen 17:30 Uhr waren alle Gruppen wieder zurück und kehrten ihre Schlafkapseln aus, um anschließend alles wieder ordentlich einzuräumen. Um nach der Wanderung wieder zu entspannen gab es nach dem Abendessen einen Kinoabend, bei dem die Kinder in U12 und Ü12 aufgeteilt wurden. Die Jüngeren sahen sich passend zum Motto Wall-E an und die Älteren durften der Marsianer sehen.

Als dann alle im Bett waren kam das erste Mal die Nachtwache richtig zum Einsatz: wir wurden überfallen! Eine Truppe von Aliens bestehend aus ehemaligen Gruppenleitern kam in das Basislager und die Nachtwache weckte alle Jungastronauten auf. Die Kinder versuchten die Zeltfahnen zu verteidigen jedoch waren es einfach zu viele Aliens. Es gelang ihnen alle Zeltfahnen sowie die Lagerfahne zu klauen.

Am nächsten Morgen spielten die Astronauten in den Überfällerspielen um ihre Fahnen. In den verschiedensten Disziplinen wie einem Elefantenrennen, Kekswettessen oder einem Astroparcours, gab es viele enge Duelle zwischen Aliens und den Mitgliedern unserer Mission. Am Ende siegten die Kinder gegen die Außerirdischen. Die Aliens beschlossen daraufhin mehr über unsere Zivilisation und Kultur zu erfahren und erbaten Unterschlupf für die nächsten Tage. Wir gewährten ihnen eine weitere Nacht in unserem Basislager unter der Bedingung, dass sie sich bei den anstehenden Aufgaben integrieren. Sie übernahmen bei unserem Geistig-Körperlichen-Astrotest einige knifflige Aufgaben, die jeder Astronaut für sich lösen musste.  Die drei, die am besten abgeschnitten hatten bekamen Preise in Form von Süßigkeiten.

Nach dem Abendessen konnten die Kinder sich entscheiden ob sie auf Nachtwanderung in unbekanntes Terrain gehen, oder ob sie lieber einen ruhigen Abend mit Geschichten vom Heimatplaneten in entspannter Atmosphäre machen wollen.

Am Sonntag ist, wie auf der Erde, der Ruhetag und die jungen Entdecker durften alle ausschlafen. Allerdings lohnte es sich Frühaufsteher zu sein, da die Küche einen galaktisch-tollen Brunch auftischte. Im Anschluss daran konnten die Kinder wieder zu verschiedenen Stationen gehen, die die Gruppenleiter anboten. Um etwas Abwechslung zu haben, waren dieses Mal neue Stationen wie Batiken oder Gipsmasken anfertigen dabei. Nachmittags kam Pfarrer Heinz Weierstraß aus Forchheim und feierte mit uns einen kleinen Wortgottesdienst.

Die anschließende Zeit bis zum Abendessen nutzen die Zeltgruppen um sich auf das Abendprogramm vorzubereiten. Da die Abstimmung am zweiten Tag ergeben hatte, dass sich unsere Astronauten wünschen „Wetten, dass…“ als Spieleshow zu machen. „Wetten das…???“ War auf unserem Heimatplaneten eine sehr beliebte Fernsehserie in der Kandidaten eine Wette einreichten und diese vor einem Publikum versuchten zu erfüllen.

Unsere kreativsten und besten Astronautengruppen gingen mit Wetten an den Start und am Ende wurde eine der Wetten als die beste Wette des Tages gekürt.  Wie immer beendeten wir diesen eher ruhigen Tag mit unserem Schlachtruf und weckten schon die Vorfreude auf die Erkundung des nahegelegenen Wasserplaneten „Königsbad“.

 




09.08.2018, 14:15

Tag 2 und 3 - Zeltlager 2018

Liebe Daheimgebliebene,
nach der ersten Nacht aufm dem Zeltplatz starteten wir am Dienstag erst einmal mit einem kleinen Kennenlernspiel in den Tag um die Müdigkeit abzuschütteln.
Anschließend ans Frühstück durften die Kinder abstimmen, welche Programmpunkte sie noch gerne in das Programm eingearbeitet hätten. Nach heißen Diskussionen und lauten Sprechchören gewann knapp die Wasserschlacht als Tagesprogramm und „Wetten dass…“ als Spielshow am Abend. Anschließend bauten sich d...ie Kinder mit ihren Betreuern Vorzelte um ihre Schuhe und Jacken dort zu verstauen.
Nach einem reichhaltigen Mittagessen mit Brot, frischem Gemüse, Wurst und Käse, bauten die Gruppen vereinzelt noch weiter, während andere bereits an Arbeitskreisen wie Fußball, Bändchen knüpfen und Kartenspielen teilnahmen. Wer wollte konnte auch der Küche helfen, die den halben Tag damit beschäftigt war Kartoffeln zu schälen und eine Bratensoße anzurühren für das beliebte Essen Kartoffelbrei, Würstchen und Soße. Anschließend gab es ein Space Quiz, bei dem jedes Astronautenteam ihr Wissen unter Beweis stellen könnten.
Am Mittwoch konnten sich die Kinder vormittags zwischen Volleyball, Tischtennis, Postkarten basteln, Strohhüte bekleben, Werwolf spielen, Diabolo lernen, Pokern, Vorgelesen bekommen und Freundschaftsbänder knüpfen entscheiden. Nach einer Stärkung am Mittag gingen wir 50 Meter weiter zu einem Gelände mit einer Mountainbikestrecke, wo die Kinder in Gruppen eingeteilt wurden um gemeinsam das Dschungelspiel zu bestreiten.
Davon hungrig geworden stürzten sich alle auf das Abendessen: Reis mit Gemüse und selbstgemachtem Pudding. Das Abendprogramm hieß „Schlag den Star“, für welches wir extra Neil Armstrong eingeflogen haben, der in kleineren Spielen gegen die einzelnen Zelte antrat. Bevor dann alle zu Bett gingen, gab es noch eine Siegerehrung und wir stellten unser selbstgebautes, elektrisches Lagerfeuer vor, bei dem keinerlei Brandgefahr besteht.
Morgen beginnt die 2-Tages-Wanderung, bei welcher die Kinder dem Alter nach in drei Gruppen aufgeteilt werden. Jede Gruppe läuft zu einem Quartier und wir fahren ihnen die Schlafsäcke und die Verpflegung hinterher.

Viele Grüße
Das Zeltlagerteam

P.S. Die Kinder freuen sich über Briefe, Postkarten oder Pakete von daheim.













09.08.2018, 00:50

Ankunft der Kinder und erster Tag - Zeltlager 2018

Liebe Daheimgebliebene,

wir sind gut auf dem Zeltplatz angekommen und schon ging auch der erste Tag zu Ende.
Nachdem die Kinder mit ihren Gruppenleitern ihr Schlafzelt und ihr Kofferzelt eingeräumt haben, gab es für alle einen Platzrundgang und eine Kennenlernrunde innerhalb der Zeltgruppen. Außerdem sammelte jedes Zelt Programmwünsche sowie Regeln, die für alle gelten.
Danach wurden direkt einmal die Spielsachen wie Diabolos, Frisbees und Fuß-/Footballbälle ausprobiert. ...
Um 18:30 Uhr gab es Abendessen. Unsere Küche kochte für uns Nudeln mit Tomatenmozarella- und/oder Carbonarasoße und einem Salat. Den leergeputzen Tellern zu Folge hat es allen sehr gut geschmeckt.

Das Abendprogramm bestand aus der feierlichen Unterzeichnung des Lagerkodexes, in welchem wir alle aufgestellten Regeln für die Gemeinschaft gesammelt niedergeschrieben haben. Im Anschluss hatte jedes Zelt die Möglichkeit sich den anderen vorzustellen. Zum Abschluss haben wir noch einige Zeltlagerklassiker gesungen. Dies musste leider ohne Lagerfeuer funktionieren, da der Förster auf Grund des hohen Waldbrandrisikos offene Feuer verboten hat. Doch das Lager-Feeling trotz auch solchen Umständen.
 

Wir werden es voraussichtlich nur alle zwei Tage schaffen einen Post zu verfassen, da es immer viel zu tun gibt. Wir versuchen die Bilder des jeweiligen Tages noch am selben Abend auf unserer Website hochzuladen. Sollte das nicht passieren werden sie am nächsten Morgen hochgeladen.

Morgen werden wir mit den Kindern Vorzelte beziehungsweise kleine Schuhschränke bauen und über das weitere Programm abstimmen lassen. Am Nachmittag gibt es dann kleine Arbeitskreise, bei denen die Kinder zwischen Ballspielen, Bändchen knüpfen, Bastelarbeiten, Brett-und Kartenspielen und anderen Möglichkeiten wählen können.

Viele Grüße
Das Zeltlagerteam









31.05.2018, 15:27
Zeltlagerschnuppertag

Die KjG St. Martin lädt Kinder, Jugendliche und Eltern herzlich ein am Samstag, den 2. Juni von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Clubraum unter dem Winfriedheim (Schafweg 1) mit uns Zeltlagerluft zu schnuppern!
 
Du hast in den Sommerferien noch nichts vor, bist zwischen 8 und 14 Jahren und kannst dir 12 Tage zelten vorstellen? Oder du willst einen Freund überzeugen mit auf das Zeltlager zu kommen? Dann komm vorbei! Lerne die diesjährigen Gruppenleiter kennen, vergnüg dich mit typischen Zeltlagerspielen, sag uns deine Vorschläge für Zeltnamen oder Programmpunkte und schau dir an wie ein Schlafzelt aussieht. 
 
Die gute Nachricht: für unser diesjähriges Zeltlager sind noch Plätze frei!
 
Wir freuen uns auf einen Nachmittag voller Spiel, Spaß und Spannung mit DIR! Bring noch Freunde oder Geschwister mit, denn je mehr Kinder desto besser.




17.05.2018, 09:14
Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Ganz im Zeichen der Spielepädagogik, Kindermitbestimmung, Kreativität und neuen Ideen tagte das Zeltlagerteam der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) St. Martin Tauberbischofsheim ein Wochenende lang - vom 04. bis zum 06. Mai im Tagungshaus Sternenhof in Gemünden. Anlass für das Wochenende war die Planung des großen Sommerzeltlagers, welches die KjG St. Martin traditionell seit über 55 Jahren jeden Sommer anbietet. Das Zeltlager ist für 8-14 -Jährige und findet vom 06. bis zum 17. August 2018 statt.
Das bereits im Vorfeld geschulte Team verteilte die anstehenden Aufgaben unter sich und optimierte bewährte Programmpunkte.  Bei der Planung des Zeltlagers lag das Hauptaugenmerk vor allem auf der Kindermitbestimmung, einer der Grundlagen der KjG. Zu diesem Zweck wurden die im Vorjahr genannten Programmwünsche der Kinder in den Ablauf eingeplant und es wurde auch wieder Freiraum gelassen, um neue Ideen der Teilnehmer umzusetzen. Neue Spielideen, Abendshows, Ausflüge und vor allem eine Menge Kreativität und Fantasie der Gruppenleiter flossen in den diesjährigen Roten Faden ein, der aber noch bis zum Infonachmittag geheim bleiben soll. Außerdem kam Maxi Scheuermann, die Jugendreferentin des Dekanats Tauberbischofsheim vorbei, welche die Gruppenleiter in einem mehrstündigen Vortrag zum Thema „Spielepädagogik“ schulte.

Und jetzt die gute Neuigkeit: es sind noch Plätze frei! Für interessierte, aber noch unentschlossene Kinder veranstaltet die KjG St. Martin am 02. Juni 2018 in ihrem Jugendraum (Schafweg 1) einen Zeltlagerschnuppertag, mit der Möglichkeit das Team und typische Zeltlagerspiele kennenzulernen. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern. 





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59

 
Lagerfahne
KjG St. Martin
Zeitstrahl
Kontakt
Impressum
Lagerfeuer
Zelt
Facebook