// Das Zeltlager - was wird geboten?

Das Zeltlager der KjG St. Martin gibt es in seiner jetzigen Form schon seit 1990 und lässt sich insgesamt bis mindestens 1962 zurückdatieren. Natürlich hat sich seit den Anfängen viel getan, sowohl personell als auch in der Ausstattung und beim Ablauf. Der zentrale Punkt ist aber natürlich nach wie vor: Zwei Wochen Spaß, Action und Unterhaltung für ALLE zu bieten!
 
Das jüngere Lager
Mit aktuell ca. 80 Teilnehmern in jedem Jahr ist unser Lager nicht nur eines der größten im Main-Tauber-Kreis. Nein! Wir gehören sogar zu den größeren Zeltlagern der gesamten Erzdiözese Freiburg.
Die Kinder werden dabei von ca. 20 Teammitgliedern rund um die Uhr betreut. Ein Gruppenleiter ist dabei speziell für seine Gruppe zuständig und immer für die Kinder erreichbar. Auch nachts, denn die Gruppenleiter schlafen mit ihren Gruppen gemeinsam in unseren geräumigen 10-Mann-Zelten.
Das Konzept für das Zeltlager ist über die Jahre hinweg immer weiter optimiert worden. Demzufolge gibt es ein Programm mit rotem Faden, das je nach Lust und Laune oder Wetterlage flexibel angepasst werden kann.
Wenn die Teilnehmer selbst neue Ideen haben, so versuchen wir diese bestmöglich in das Programm zu integrieren (Stichwort: "Kindermitbestimmung"). Die bei den Kindern beliebten Abendshows wie "Wetten, dass..." oder "Herzblatt" sind natürlich jedes Jahr dabei, ebenso wie Schwimmbadbesuche oder Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten der Umgebung (Schlösser, Tropfsteinhöhlen usw.). Auch die beliebte Zwei-Tages-Tour, bei der jeweils 3-4 Gruppen eine Nacht in verschiedenen Quartieren außerhalb des Zeltplatzes verbringen, z.B. in Pfarrgemeindehäusern der Umgebung oder auch einmal einer befestigten Waldhütte, steht fest auf unserem Programm.
Ein gelungenes Lager war es dann, wenn es bei der Heimfahrt heißt: "Schade, dass es schon vorbei ist, aber nächstes Jahr bin ich wieder dabei!"
 
Lagerfahne
KjG St. Martin
Zeitstrahl
Kontakt
Impressum
Lagerfeuer
Zelt
Facebook