// Aktuelles des KjG Zeltlagers Tauberbischofsheim

11.08.2017, 14:20
Liebe Eltern und Interessierten, unsere Busse sind pünktlich um 14.00Uhr losgekommen. Wenn alles so glatt läuft wie beim Aufräumen, dann sollten die Busse gegen 16.30Uhr da sein. Wenn die Busse im Stau stehen oder längere Verspätungen durch den Verkehr anstehen werden wir Sie hier noch einmal informieren. Das Lager dieses Jahr ist heute mit dem Schlachtruf zuende gegangen (Siehe Bild). Das Lager dieses Jahr war ein voller Erfolg. Schade nur, dass es gestern Abend noch regnen musste wie aus Eimern und wir somit bei der Ankunft nocheinmal alle Zelte aufbauen müssen und trocknen lassen. Aber von sowas lassen wir uns doch nicht unterkriegen! Abschlussessen -/feuer fanden natürlich trotzdem statt. Und was wäre das Lager ohne die Süßigkeitenplatte. Bald sehen Sie ihre Kinder wieder. Viele Grüße von denen die zum Abbau, da geblieben sind.


09.08.2017, 22:40
Liebe Daheimgebliebene,

Gestern mussten wir eine halbe Stunde früher aufstehen als gewöhnlich. Der Grund war unser Ausflug nach Kronach. Mit Bussen wurden wir zur Festung Rosenberg gebracht, wo uns drei unterschiedliche Führungen erwarteten. Die jüngsten hatten eine Führung unter dem Motto „Küche, Duft und Heimlichkeiten und die Ältesten bekamen die „Kasamatten Führung“
Nach den von allen gut angenommenen  Führungen haben sich die Gruppen wieder getroffen und wir sind zusammen den Berg hinuntergelaufen nach Kronach. Dort erwartete uns unsere Küche und brachte uns Käsespätzle mit Gurkensalat. Nach einer ausführlichen Pause, gin es dann weiter in die Innenstadt, wo die Kinder genügend Zeit hatten um ihre Süßigkeitenvorräte wieder aufzufüllen und sich Souveniere mitzunehmen. Zusammen mit den Neuanschaffungen ging es dann zurück zum Zeltplatz auf dem die Küche schon auf unser Eintreffen gewartet hat. Nach dem Abendessen trafen sich alle Kinder und Gruppenleiter am Lagerfeuer und es wurden die beliebtesten Lieder des diesjährigen Zeltlagers gesungen. Diese wurden bereits einige Tage vorher von den Kindern gewählt. Zum Abschluss gab es wieder den Schlachtruf, der in den letzten Tagen von den Kindern unabsichtlich leicht verändert wurde.

Heute ließen wir alle eine halbe Stunde länger schlafen da viele nochmals neue Kraft für die letzten beiden Tage benötigten und wir es entspannt angehen lassen wollten. Nach dem Frühstück wurde über das Abschlussessen morgen Abend abgestimmt und die Wahl viel auf Riesencordonbleu. Dann gingen wir mit allen ins Schwimmbad, auf dessen Wiesen wir dann Nachmittags Aks anboten wie Volleyball, Knüpfen und vieles mehr. Gegen Nachmittag halfen die Jungs dann den Hilfsgruppenleitern schon einmal alle Vorzelte abzubauen, da wir morgen direkt beginnen mit Zelte schmeißen, Böden und Heringe und putzen, aufräumen und packen. Nach dem Abendessen gab es noch die beliebte Abendshow Germany's Next Topmodel, bei der die Kinder nochmals ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten.


Morgen wird es vermutlich keinen Post von uns geben aber wir melden uns noch einmal mit den Informationen zu der Ankunft der Kinder in TBB.





















08.08.2017, 12:09
Montag 07.08.17

 
Heute mussten die angehenden Agenten wieder früher aufstehen, denn heute war ein besonderer Tag. Um sicherzugehen, dass alle auch wirklich wach sind wurde in Gruppen „Der Fuchs geht um gespielt“ bevor es zum Frühstück ging.  Zu Beginn des Zeltlagers hatten die Kinder die Möglichkeit über einige Programmpunkte selbst zu entschieden. Und heute Vormittag war es soweit. Die Gruppenleiter haben noch auf dem Zeltplatz das Dschungelspiel vorbereitet.
Falls sich jemand fragt was denn das für ein Spiel ist hier eine kurz Erklärung:
Die Agenten werden in Teams eingeteilt und müssen Leuchtsteine sammeln die in einem abgegrenzten Waldstück verteilt sind. Am Rand des Waldstücks befinden sich Gruppenleiter bei denen man sich zusätzliche Steine erspielen kann. Die gesammelten Leuchtsteine kann die Gruppe bei der Lagerleitung abgeben, aber nur wenn alle Agenten der Teams zusammen dort hingehen.
Soweit klingt das einfach, aber im Wald befinden sich noch einige Gruppenleiter die versuchen die Agenten zu fangen und ihnen die Steine abzunehmen. Aber gewiefte Agenten haben es geschafft selbst wenn sei gefangen wurden noch einige Steine vor den Fängern zu verstecken.
Gewonnen hat das Team, das am Ende die meisten Steine gesammelt hat.
Nach dem aufregenden Vormittag hatten die Kinder einige Zeit für sich bis nach dem Mittagessen erneut Besuch auf den Zeltplatz kam. Einige guckten nicht schlecht, als plötzlich ein Streifenwagen der Polizei Bayern auf unseren Platz fuhr. Natürlich hatte keiner etwas verbrochen, sondern wir hatten die „echten“ Agenten auf unseren Platz eingeladen. Die motivierten Polizisten brachten den Kindern ihren Beruf näher und erklärten ausführlich ihre Ausrüstung. Sie demonstrierten das Blaulicht und erzählten aus ihrer Berufserfahrung. Nach ihrem Vortrag beantworteten sie noch geduldig die vielen Fragen der Kinder und waren froh, ein so wissbegieriges Publikum zu haben.
Nachdem alle Fragen beantwortet waren musste die Polizei wieder gehen und die Jungagenten konnten sich mit Aks beschäftigen oder einfach die Freizeit bis zum Abendessen genießen.
Wie jeden Abend gab es eine warme Mahlzeit: Kaiserschmarrn und für die, die es nicht mögen eine leckere Grünkernsuppe
 
Nach dem Abendessen ging es mit dem Abendprogramm weiter. Wie seit Jahren Tradition, sollte Amor auf dem Zeltplatz seine Pfeile verschießen und beim Herzblatt konnten die Verliebten ihren Traumpartner finden. Es gibt natürlich nicht nur verliebte unter den Teamer, sondern auch für einige unserer jungen Agenten wurde der passende Partner gesucht.
Es wurde viel gelacht und Amors Pfeile fanden ein ums andere  Mal ihr Ziel.
Nach dem Abendprogramm gingen die jungen Agenten alle wieder in ihr eigenes Zelt um sich für den nächsten Tag auszuruhen. Den morgen wird der Platz erneut verlassen um die nahegelegene Festung anzuschauen.








07.08.2017, 20:02
Samstag 05.08.17 - Sonntag 06.08.17

05.08.2017
 
Liebe Eltern und Interessierte,
Gestern Nacht wurde unser Zeltlager überfallen. Die Schergen der Zahnärzte kamen mitten in der Nacht und fielen über den Zeltplatz her. Nur durch die Hilfe unserer ganzen großen und kleinen Agenten konnten wir verhindern, dass sie einen Schaden anrichten. Leider ist es ihnen trotz des mutigen Einsatzes der Kinder gelungen unsere Lagerfahne zu erbeuten. Es stellte sich heraus, dass viel alte Bekannte unter den Helfern der Zahnarztallianz sind. Wir konnten sie zwar alle gefangen nehmen, aber die vorher konnten sie die Fahne verstecke.
Diese waren aber vom Mut und der Einsatzbereitschaft der jungen Agentinnen und Agenten so angetan, dass sie bereit waren zu kooperieren. Aber nur wenn man sie am nächsten Tag in einem fairen Wettkampf besiegen kann.
Trotz der aufregenden Nacht konnten die Agenten sich noch gut erholen und nach dem gemeinsamen Schlachtruf gingen alle zurück in ihre Zelte.
 
Nach dem Morgenimpuls gab es ein gemeinsames Frühstück um sich für die anstehenden Wettkämpfe zu stärken.
Die Wettkämpfe fanden den ganzen Vormittag statt und die Agentinnen und Agenten mussten in vielfältigen Aufgaben ihre Stärke, ihr Geschick und ihre Ausdauer beweisen.  Ihre Widersacher waren zwar alle größer als sie, aber Größe ist nun mal nicht alles.
Nach einem langen Schlagabtausch in den Disziplinen Sackhüpfen, Wettspühlen und Stiefelweittreten konnten die Überfäller besiegt werden. Danach gaben die die Lagerfahne wieder zurück die alsbald wieder über dem Lager gehisst wurde.
Da alle durch den langen Wettstreit hungrig waren, tischte die Küche wieder eine leckere Mahlzeit auf. Es gab: kalte Platte . Nachdem alle gesättigt waren und die Agenten ihre Dienste erfüllt hatten, gab es am Mittag den Geistig-Körperlichen-Hindernislauf(GKH).
Hier war jeder einzelne Agent gefragt. Die Gruppenleiter und ihre Hilfs-GLs übernahmen verschiedene Stationen, bei denen die Kinder ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten. Auch einige Überfäller nahmen an dem GKH teil und waren überrascht, wie gut sich die Kinder selbst bei schweren Aufgaben angestellt haben.
Die besiegten Schergen der Zahnärzte waren von den Aktivitäten des Zeltlagers so begeistert, dass sie anboten, ihnen zu sagen was sie bereits über Mr. X herausgefunden haben. Im Gegenzug dafür, wollten sie noch eine Nacht länger bleiben, um noch selbst noch ein wenig zu lernen, was es heißt ein echter Agent zu sein.  Die Kinder willigten ein und bekamen von ihnen einen weiteren Teil der Karte.
 
Die Küche zeigte mal wieder was sie konnte und zum Abendessen gab es Gulasch mit Knödeln. Trotz der zusätzlichen Gäste konnten alle essen bis sie satt waren.
 
Nach dem Essen sind alle zusammen ans Lagerfeuer und haben gesungen bis es dunkel wurde.
Wer wollte, konnte  in kleine Gruppen durch den nahegelegen Wald laufen in dem so manche Überraschung auf sie wartete. Die ganz Mutigen, gingen sogar ohne Taschenlampen.
Wer nach der Zwei-Tages-Tour noch genug vom Laufen hatte, konnte aber auch bei einer Traumreise entspannen und sich ein wenig von den vielen Aufgaben des Tages erholen.
 
Nachdem alle Kinder wieder wohlbehalten auf dem Platz eingetroffen waren wurde noch ein warmer Kaba getrunken und nach dem Schlachtruf kehrte Ruhe auf dem Zeltplatz ein.
 
 
06.08.2017
 
Nach den ganzen Anstrengungen der Vortage durften die jungen Agenten ausschlafen. Der Küche war dies nicht vergönnt, denn als Belohnung für die gewonnen Überfällerspiele richten sie einen Brunch mit allerlei Leckerbissen. Es gab Obstsalat, Bacon, Würstchen, Brötchen und Rührei Auswahl liegt bei.
Für die Frühaufsteher wurden ruhige Aks angeboten, dass die anderen Kinder nicht gestört wurden. Einige wollte aber einfach nur die Morgensonne genießen oder sich mit den Überfällern unterhalten.
Nachdem alle wach waren und in Ruhe gebruncht hatten, ging es weiter mit dem Sportturnier. Die Zelte wurden durchgemischt und so entstanden faire Teams für die verschiedenen Sportarten wie Fußball oder Völkerball, Brennball und Tau ziehen.
Am Mittag mussten die Überfäller schweren Herzens den Platz wieder verlassen. Sie bedankten sich für die lehrreichen und spaßigen Tage und wurde von allem mit dem Schlachtruf verabschiedet.
 
Trotz des nahrhaften Brunches waren alle nach dem Sportturnier froh, als die Küche zum Abendessen rief. Die Küche servierte Gyros mit Reis und Zaziki.
Nach der Stärkung machten sich alle schick, denn es ging in das Lagereigene „Casino Royal“ in dem die Kinder zeigen bewiesen, dass man manchmal auch ein wenig Glück braucht. Die verschiedenen Spieltische wurden von den Gruppenleitern besetzt und die Agenten konnten sich aussuchen, wo sie ihr Glück versuchen wollten.
Die Gewinne wurden in Chips, Punch oder Pfannkuchen ausbezahlt und die Agenten mit Glückssträhne teilten mit denen die nicht so viel Glück hatten.
Nachdem das Casino beinahe bankrott gespielt wurde, wurde es geschlossen (und musste sogar einen Briefumschlag verkaufen, den jemand als Kaution hinterlegt hatte. In dem Umschlag ist ein Teil der Karte)













05.08.2017, 11:10

Die 2 Tages Tour

Liebe Zeltlagerfreunde,

die letzten beiden Tage waren die Kinder auf 2- Tages- Tour. Es gab drei Quartiere in unterschiedlicher Entfernung, eines für die 3 kleinsten Zelte, eines für die die drei Mittleren und eines die beiden ältesten Zelte, zu welchen wir am Donnerstag hinwanderten. Schlafsäcke, Isomatten und Kuscheltiere sowie ein köstliches Chili con Carne brachte die Küche abends in jedes Quartier. Diese bestanden aus einer Schule mit Spielplatz, einem Pfarrsaal und einer Kulturhalle.  Gestern wanderten wir dann wieder zurück zum Zeltplatz wo wir von der Küche mi Schinkennudeln empfangen wurden. Da die Zelte für die Übernachtung fast leergeräumt worden waren, eignete sich die Rückkehr dazu, eine kleine Grundreinigung zu unternehmen.

Danach gab es zum Entspannen einen Kinoabend mit zwei verschiedenen Filmen, einen für die älteren und einen für die jüngeren Kinder. In der Nacht zeigte sich dann der Sinn und Zweck der Nachtwache, die schnell das ganze Lager wecken musste um es zu verteidigen, da wir überfallen wurden! Die Böse-Zahnarzt-Allianz wollte uns einschüchtern und schickte ihre Schergen, da wir anscheinend Mister X auf der Spur sind. Die kleinen Agenten und Agentinnen schafften es aber alle Überfäller einzufangen. Danach schlossen wir mit Ihnen vorerst Frieden und besiegelten dies mit dem Schlachtruf.



















Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57

 
Lagerfahne
KjG St. Martin
Zeitstrahl
Kontakt
Impressum
Lagerfeuer
Zelt
Facebook